Aktivitäten

An unseren Trekkings können alle teilnehmen: Grossväter und Grosskinder, Mütter und Onkel, Unbegabte und Totalanfänger. Wer nicht mehr laufen mag, steigt auf und wer  nicht mehr reiten mag, geht zu Fuss und führt ein Tier. So ist das Reiten fast ganz ungefährlich, auf den Pferden bis zu 75kg Reitergewicht und auf den Kamelen bis zu 100kg. Die Tiere sind gut ausgebildet und trainiert. Trotzdem können Stürze nicht ganz ausgeschlossen werden und eine Haftung wird abgelehnt.
Am 1. Tag möchten wir bis Visp, eine flache Strecke meist entlang der Rhone oder des Rottens.
Bei Visp haben wir ein schönes Plätzchen, wo wir den Wohnwagen, der unser Gepäck bringt, und die Zelte aufstellen können. Für Anspruchsvollere gibt es in Visp auch Hotels und Restaurants.
Am 2. Tag steigen wir auf ins Nanztal, wo wir voraussichtlich eine Alphütte mieten können.
Am 3. Tag geht es über den Bistinenpass (2400müM) auf den Simplon, wo wir auch eine einfache Übernachtungsmöglichkeit haben. Es gibt dort aber auch Hotels.
Am 4. und 5. Tag möchten wir auf dem Simplon bleiben und die Gegend auskundschaften.
Der 6. Tag wird der Längste: wir möchten über den Bistinenpass und das Gebidem nach Visperterminen und von da hinunter nach Visp, wo wir erneut übernachten werden.
Am 7. Tag kehren wir dann zurück nach Susten

Erneut möchten wir ein Hoffest durchführen: Am Samstag ab 14 Uhr können Sie bei uns ausspannen bei Speis und Trank, Musik, Spielen, Reitshow und Ponyreiten.
Am Sonntag ab 11 Uhr werden Grilladen, Salate, Raclette, Desserts und weiteres serviert.

Freiwillige Helfer sind herzlich willkommen: für die Kantine, die Spiele oder beim Ponyreiten.

Das ist ein Pferdefestival in der freien Natur am Rhonestrand. Über das ganze Wochenende werden Darbietungen gezeigt, was alles möglich ist zwischen Mensch und Pferd-Pony-Maultier-Esel und Kamel. Daneben gibt es Wettkämpfe, Rennen, Kantine, Marktstände und abends Musik und Tanz. Leider findet es 2013 nicht statt, voraussichtlich aber wieder 2014.

        

Das blumige Festicheval 2009 mit einem Hauch Westernromantik ist verweht. Am Freitagabend treffen jeweils die ersten Teilnehmer ein und bauen ihr Lager auf. Samstag/Sonntag laufen während dem ganzen Tag in der grossen Arena Darbietungen aus der Pferde-Reiter-Welt. Daneben gibt es einen kleinen Markt, Kantine, Musik, Reiten, Kutschenfahrten und für Teilnehmer mit Pferden verschiedene Rennen und Wettbewerbe. Jedesmal entstehen sogleich neue Ideen und was besonders erfreulich ist, jedes Jahr gibt es auch neue Unterstützung. So haben Monica, Esther und Ruth dieses Jahr die Küche übernommen, denn unsere Crew ist bis auf 48 Personen angestiegen, wenn auch einige nur kurz vorbeischauten. Unser Theater klappte nicht immer perfekt, aber die Zuschauer schienen sich doch sehr zu amüsieren. Wir spielten die Hauptprobe eines Zirkus mit verlorenen Hunden, Jimmy, der nicht wischt, Akrobatik und wunderbaren zirzensischen Lektionen. Die Kamele gehören nun schon fast zum Inventar. Auf jeden Fall ist es für uns Jahr für Jahr ein tolles Erlebnis. 

Am Festicheval in Aproz/ Sion nehmen wir seit dem Start 2003 teil. Unsere Reitschüler zeigen dabei jeweils ein lustiges Theater, das 15 Minuten dauert und am diesem Wochenende mehrere Male aufgeführt wird. Wir möchten dabei auch unsere pferdeschonende Reitweise propagieren, die sich an indianisches Reiten und Horsemanship verschiedener Lehren anlehnt. Für das Geländereiten ziehen wir  Westernausrüstung vor und für Dressurübungen halten wir uns an die Western-dressur.
Zirzensische Lektionen führt vor allem Milena Jossen durch.

Depuis 2003 nous participons au Festicheval à Aproz/Sion. Avec tous les enfants et tous les animaux nous montrons un petit théâtre de 15 minutes plusieurs fois pendant le weekend. Cette fête romantique pour tous les passionnés de chevaux-poneys-ânes-chameaux a lieu le premier week-end du juin. Toute la journée il y a des spectacles, des courses, la possibilité de monter, marché artisanal, cantine, musique et danse. 

Wir ziehen mit Hirten und Königen in 2 Tagen von Susten nach Sitten, wo jeweils ein Krippenweg eröffnet wird. Nun schon seit mehreren Jahren ziehen wir mit unseren Tieren durch die Dörfer und werden unterwegs verköstigt. Weitere Hirten oder "Heilige" können uns auch zu Fuss begleiten.
Dank der guten Organisation durch Emmanuel und seiner Equipe klappt jeweils alles reibungslos und es wird gut für uns gesorgt. An schlechtes Wetter denken wir einfach gar nicht.

Avec les mages et des bergers nous cheminons début décembre vers Sion, où on peut admirer le chemin des mages.

30. August 2008: Teilnahme an der Barokia, Wettbewerb für Reitshow:   2. Platz


Am Carnaval von Sion 2008 nahmen wir mit einem weissen Kamel und 2 Pferden teil.
Das Thema war "Pharaonisch". 2009 ritten wir zwar mit 2 Kamelen und 4 Pferden nach
Sitten, aber der Umzug musste wegen Schnellfall abgesagt werden. 

Chaque année nous participons au cortège du Carnaval de Sion.

Die Kameltouren für newTree sind Trekkings durch wunderschöne Walliser Natur.         
Die Teilnehmer können mehrere Tage oder auch nur kurze Teilstrecken mit uns wandern oder abwechslungsweise reiten. Meistens übernachten wir in einfachen Unterkünften, anspruchsvollere Unterbringung kann problemlos organisiert werden.  

                                                                                                                                          
Der Erlös geht vollumfänglich an www.newTree.ch, ein Projekt, das in Burkina Faso und neu auch in Eritrea durch Umzäunung von Wüstengebieten neue Vegetation erreicht, von der ganze Dörfer ein Auskommen generieren können. Die Zäune schützen die jungen Pflanzen und in kurzer Zeit wachsen kleine Wälder! Davon können mehr Tiere ernährt werden, Gemüse kann angepflanzt werden, andere Pflanzen können gezüchtet werden und vielleicht gibt es sogar Honig.

Tours de chameaux pour un oevre en Afrique:  Avec tous les animaux nous organisons des tours de plusieurs jours dans notre région magnifique. Tout le monde peut nous accompagner pendant un ou plusieurs jours. Hôtel ou nuitée dans la paille selon vos voeux. Tout revenu est pour un oevre en Afrique, Burkina Faso et Eritrea: www.newTree.ch  Avec des simples clôtures dans des endroits de désert on arrive à faire croître en peu de temps un bois, qui fait survivre des familles entières.



Am 24. Juni 2012 reisen wir nach Zürich um mit Alisha an einer Fernsehshow teilzunehmen.